mit dem Einrad durch Schottland

29. März 2017 | Highlights, News |

Ollie Green startet eine Einrad-Challenge für wohltätige Zwecke, von einer schottischen Küsten zur anderen entlang der südlichsten Grenze Schottlands, der “Mull of Galloway”.

In 2015 hat sich Ollie Green aus Coldstream selbst eine einzigartige Herausforderung gestellt: Zunächst: sich selbst das Einrad fahren beizubringen, dann allein und ohne Unterstützung, inklusive Nahrung, Trinken und Camping-Equipment über Berge und Täler, 200 Meilen von Küste zu Küste zu fahren. 33 Meilen am Tag. Warum? Um Spenden für “Save The Children” zu sammeln, ein Projekt welches  die Kinder der syrischen Krise unterstützt.

Wohltätigkeits Challenge für syrische Kinder“Ich dachte zunächst ich würde ein Paar Meilen Einradfahren um ein lokales Wohltätigkeitsprojekt zu unterstützen, als ich dann aber die
schrecklichen Umstände in Syrien, vor allem für Syrische Kinder sah, entschloss ich mich, eine weitaus längere Fahrt zu unternehmen und mir ein großes Ziel zu setzen: £10,000 zu sammeln”.
Wir haben Ollie gefragt wir sein Training für die Challenge läuft? “Mein Training läuft super,” antwortet er, “aber es war verdammt harte Arbeit, vor allem zu Beginn. Aber es hat mir mehr Freude bereitet, als ich erwartet hätte. Für mein Training fahre ich häufig mehr als 30 Meilen am Tag wenn ich die Zeit habe. Ein beladenes 36" QXDas ist leider aktuell nur einmal die Woche der Fall, da Familie und Arbeit parallel ja auch wichtiger Teil meines Lebens sind. Meine Hände und Knie sind nicht mehr andauernd verletzt und mein verstauchtes Handgelenk scheint sich auch erholt zu haben. Zwischenzeitlich lande ich meist auf den Füßen, wenn ich unerwartet absteigen muss. Wenn ich mit Freunden oder meiner Familie – diese dann auf dem Fahrrad – unterwegs bin ist das eine klasse Abwechslung. Obwohl es ein milder Winter war, freue ich mich auf den Frühling, wenn die Tage dann auch länger werden denn im Dunkeln fahren macht weniger Spaß.”

“Ich werde meine Reise am 10. April beginnen, am “Mull of Galloway” Leuchtturm um 10 Uhr Morgens. Ich werde dann durch Dumfries und Galloway fahren, über die Grenzen um zu Hause zu Übernachten, nahe Coldstream. Danach geht es weiter um am Ende am Strand beim Haus meiner Mum in Burnmouth anzukommen – hoffentlich am 15. April um 6 Uhr Abends.”

Ollie's routeOllie’s Route: *START – Mull of Galloway – Glenluce – Kirkcudbright – Castle Douglas – Dumfries – Moffat – St Marys Loch – Innerleithen – Galashiels – Melrose – St.Boswells – Kelso – Birgham – Leitholm -Coldstream – Swinton – Allanton – Chirnside – Ayton – Burnmouth – ZIEL*

Schlussendlich hat Ollie noch eine Botschaft an Euch, bezüglich seiner Challenge: “Obwohl ich es für ein sehr ernstes Anliegen mache denke ich nicht, dass man jemanden auf einem Einrad immer Ernst nehmen wird. Ich hoffe die Leute auf meinem Weg zum Lächeln zu bringen. Ich habe viel trainiert und bin immer wieder aufgestanden, wenn ich gefallen bin. Jetzt bin ich denke ich bereit – aber ich brauche die Eure Unterstützung.”

Unterstützt ihn. Kontaktiert ihn um ihn direkt zu sponsern oder eine Sammeldose für Euren Laden zu bekommen, für Schulen oder Vereine oder auf der Arbeit, er wird sie Euch schicken. Wenn ihr noch andere Wege seht, ihn zu unterstützen, meldet Euch bei ihm. Am Meisten benötigen die Hilfe aber die syrischen Kinder denen ihr durch eine Unterstützung helft. Eure Spende wird einen weiten Weg zurücklegen, aber ankommen.

Um Ollie zu unterstützen, klickt hier. Um seine Reise direkt mitzuverfolgen, folgt ihm auf Facebook: hier. Unterstütze ihn hier.